Rätselhaftes

Auf dieser Seite wollen wir Rätselhaftes, unbekannte Fahrzeuge, Sichtungen und sonstige Fragen veröffentlichen. Wir hoffen, dass aus dem Kreise unserer Leser vielleicht die eine Info kommt, die für die Klärung der Frage und zur Lösung des Rätsels beiträgt. Diese Seite wird nach und nach erweitert und - hoffentlich - eines Tages überflüssig werden. :-)

Bei der Gelegenheit möchten wir auch nochmal auf die Liste der Fahrzeuge aufmerksam machen, deren Verbleib nach der Ausmusterung aus dem Staatsbahndienst unbekannt ist. Diese Liste finden Sie hier.


323 556 - gelöst!

Diese Seite ist der 323 556-1 (Gmeinder 4878 / 1956) gewidmet. Der Grund, warum gerade diese Lok hier auftaucht, liegt in ihrem Äußeren begründet. Natürlich unterlagen die Kleinloks der Lg II während ihrer Einsatzzeit bei der Deutschen Bundesbahn diversen Veränderungen. Die auffälligste war dabei sicherlich die Winterfestmachung durch den Einbau von Seitenfenstern und Türen. Dass jedoch eine winterfeste Kleinlok zu DB-Zeiten wieder rückgebaut wurde, ist hingegen nicht anzunehmen.

Die drei Bilder von 323 556-1, aufgenommen am 12.10.1978 in Rheine (offen), am 02.12.1985 im Bw Osnabrück (geschlossen = 323 237-8) und am 25.06.1989 in Minden (wieder offen).

Die uns vorliegenden drei Bilder dieser Lok zeigen jedoch genau diesen unwahrscheinlichen Fall. Die drei nebenstehenden Bilder wurden alle von Rolf Köstner gemacht. Es ist davon auszugehen, dass das mittlere Bild in Wirklichkeit eine andere Lok zeigt, die nur als 323 556-1 beschriftet wurde. Aufgrund des sehr sauberen Zustands ist die Vermutung naheliegend, dass die Lok kurz zuvor eine Hauptuntersuchung erhalten hat und vielleicht im Rahmen der HU die falsche Nummer angebracht wurde.

Inzwischen liegt uns dank Norbert Lippek die Auflösung vor, siehe hier.


Kleinlok auf Korsika
Die bislang unbekannte Schmalspur-Lg II auf Korsika.
Auf der französischen Insel Korsika wird seit einigen Jahren eine umgebaute Kleinlok der Leistungsgruppe II eingesetzt. Die als "D 200" bezeichnete Lok gehört wahrscheinlich der italienischen Bauunternehmung "Del Monte" und wurde zuvor auf Meterspur umgebaut.

Bei dem Umbau wurde das Äußere der Lok sehr stark verändert, unter anderem weist die Lok Veränderungen am Führerhaus und den Motorvorbauten auf. Dennoch ist die Herkunft der Lok als Lg II eindeutig erkennbar. Ähnliche Umbauten wurden sehr häufig in Italien, aber auch bei der in Penzberg ansässigen Firma Layritz durchgeführt.

Erste Sichtungen dieser Lok haben wir aus 2005, die nebenstehenden Bilder sind im Mai 2007 entstanden. Weitere Informationen zu der Lok liegen nicht vor - auch in diesem Fall hoffen wir auf die Unterstützung durch unsere Leser per Mail.

Betonwerk Wriezen
Am __.__.2007 wurde eine Kleinlok der Leistungsgruppe II bei einer Wagenreparaturwerkstatt in Guben entdeckt. Herkunft und Identität der Lok sind bislang nicht bekannt.
Zwei Bilder der unbekannten Kleinlok in Guben.


Der Beschriftung am Führerhaus lassen sich einige Informationen entnehmen. Demnach gehörte die Lok zuletzte dem VE Landbaukombinat Frankfurt/Oder, Betriebsteil Betonwerk Wriezen. Die letzte Untersuchung ist mit FKO 18.07.1985 angegeben. Das darunterstehende HU-Datum ist nicht genau zu lesen, es könnte "Hl 05.05.1984" heißen. Die Lok ist für den Elektro-Schleppzeug-Betrieb umgerüstet worden.

Weitere Informationen liegen nicht vor - hier hoffen wir auf die Unterstützung durch unsere Leser. Über eine Mail freuen wir uns auch in diesem Fall sehr.

© Copyright 2002-2016 by deutsche-kleinloks.de