Einleitung
Jede Lokomotive der Deutschen Bundesbahn (bzw. der Vorgängerbahnen) wurde einem Heimat-Betriebswerk (Bw) zugeordnet. Dieses Bw koordinierte die Einsätze der Loks, erstellte Umlaufpläne für die vom ihm zu erbringenden Leistungen und war auch für die einfache Instandhaltung der Fahrzeuge zuständig. Speziell für die Kleinlokomotiven galt darüber hinaus, dass diese bestimmten Einsatzstellen zugeordnet wurden. Dazu zählten Bahnhöfe, Bahn- und Fahrleistungsmeistereien sowie Ausbesserungswerke der DB. Letztere waren hingegen nicht selten auch Heimatwerke der Kleinloks.

Nach der Gründung der DB AG wurde das Konzept zunächst beibehalten, die Fahrzeuge wurden dem Geschäftsbereich Traktion zugeordnet. 1998 erfolgte dann eine Aufteilung der Fahrzeuge auf die Geschäftsbereiche Nahverkehr, Fernverkehr und Ladungsverkehr. In diesem Zusammenhang wurden auch die Heimatdienststellen dieser Aufteilung unterzogen, was zu etlichen Umbeheimatungen führte. Bei den Kleinloks hingegen änderte sich bis dahin noch nicht viel: Obwohl die Kleinloks dem Geschäftsbereich Ladungsverkehr zugewiesen wurden, blieben sie auch weiterhin in Betriebswerken des Nah- und Fernverkehrs beheimatet.

Üblicherweise werden Beheimatungen als Zeitraum angegeben. Diese befinden sich im jeweiligen Fahrzeugportrait in einer separaten Datenbank. Sofern beim jeweiligen Fahrzeug Beheimatungen oder Revisionsdaten hinterlegt sind, wird dies mit einem kleinen Symbol () angezeigt.

Nun gibt es vielfach stichtagsbezogene Angaben wie zum Beispiel Listen der Betriebswerke über die dort beheimateten Fahrzeuge oder auch die regelmäßig erscheinenden Verzeichnisse aus dem Röhr-Verlag und dem Eisenbahn-Kurier-Verlag. Obwohl sich hier keine Zeiträume für die Zugehörigkeit eines Fahrzeugs zu einer Heimatdienststelle erkennen lassen, bieten diese Unterlagen doch konkrete Informationen für den betrachteten Stichtag. Insofern lassen sich diese Angaben nur schwer in unsere zeitraum-bezogene Darstellung einarbeiten. Da wir sie dennoch für interessant halten, haben wir die uns vorliegenden Publikationen ausgewertet. Dabei haben wir nach Baureihen und nach Heimatdienststellen sortiert, damit ein Überblick über die bei einem Bw vorhandenen Fahrzeugen einer Baureihe gewonnen werden kann.

Liebe Eisenbahnfreunde, seht uns nach, dass wir bei den Loknummern auf Links zu den Fahrzeugportraits verzichtet haben. Der Aufwand, diese zu erfassen, steht in keinem Verhältnis zum Zeitgewinn im Gegensatz zur Nutzung der Suchfunktion. Und noch eine Bitte: Ergänzungen, Korrekturen, Hinweise oder auch Aufstellungen aus uns noch fehlenden Stichtagen nehmen wir gerne entgegen!

© Copyright 2002-2016 by deutsche-kleinloks.de