Lg I - DB (ab 1968)
Kleinloks der Leistungsgruppe I im DB-Zustand der siebziger Jahre (DB 311 232-3 und 311 238-0)

Im Gebiet der späteren Deutschen Bundesbahn sind die meisten der Kleinlokomotiven der Leistungsgruppe I verblieben. Bereits Ende der vierziger / Anfang der fünfziger Jahre wurden zahlreiche ältere Kleinloks, die nicht der Einheitsbauart entsprachen, ausgemustert.

Nach 1945, lange nach Abschluss der Lieferung von Kleinloks der Leistungsgruppe I, gelangten noch weitere kleine Lokomotiven dieser Leistungsklasse in den Bestand der DB, die der Einfachheit halber ebenfalls als Kleinloks bezeichnet wurden. Sie wurden bei der DB als Kö 1001-1009 bezeichnet. Da es sich hierbei in ausschließlich um Einzelgänger handelte, schieden diese zügig bis Anfang der fünfziger Jahre wieder aus dem Bestand der DB aus.

1968 wurde das Fahrzeugnummernsystem der Deutschen Bundesbahn auf EDV-gerechte Nummerierungen umgestellt. Hauptmerkmale der neuen Nummern waren der Wegfall jeglicher Buchstabenzusätze und die Einführung einer Selbstkontrollziffer, die (durch einen Bindestrich von der eigentlichen Ordnungsnummer getrennt) zur Vermeidung von Eingabefehlern dient, sonst aber keinerlei Bedeutung für die Fahrzeugbezeichnung hat.

Bei der DB erhielten die Kleinloks mit der "3" eine eigene Rubrik, während die "großen" Dieselloks eine "2" als führende Stelle bekamen. Die Umzeichnung betraf auch die zum jeweiligen Zeitpunkt noch im Bestand befindlichen Kleinloks der Leistungsgruppe I. Bei der DB wurden offiziell zum 01.01.1968 noch 49 Maschinen in die neue Baureihe 311 umgezeichnet.

Die Deutsche Bundesbahn konnte die alte Kö-Nummer unverändert übernehmen. Diese wurde lediglich dreistellig wiedergegeben, die führende "0" entfiel:

DB Kö 0185 = 311 185-3

Auf Grund der bereits weit vorgeschrittenen Ausmusterung der DB-Kö I war 1968 die Maschine mit der niedrigsten laufenden Nummer die 311 185-3. Bereits am 24.10.1979 wurde mit 311 225-7 (ex Kö 0225) die letzte Kleinlok der Leistungsgruppe I ausgemustert.

Nicht unerwähnt bleiben soll an dieser Stelle, dass die Baureihenbezeichnung 311 zwischen 1992 und 1999 noch einmal Verwendung fand, als die ehemaligen Reichsbahnloks der DR-Baureihe 101 (ehemalige V 15) in das DB-System eingefügt wurden. Seit einigen Jahren ist diese Baureihenbezeichnung damit bereits zum zweiten Male frei.

© Copyright 2002-2016 by deutsche-kleinloks.de