Lg I - DR (bis 1967)
Kleinloks der Leistungsgruppe I im DR-Zustand der Epoche IV (DR 100 010, DR 100 071)
1970 stellte die Deutsche Reichsbahn ebenfalls ihre Fahrzeugnummern auf EDV-gerechte Nummerierungen um. Hauptmerkmal der neuen Nummern war der Wegfall jeglicher Buchstabenzusätze und die Einführung einer Selbstkontrollziffer, die (durch einen Bindestrich von der eigentlichen Ordnungsnummer getrennt) zur Vermeidung von Eingabefehlern dient, sonst aber keinerlei Bedeutung für die Fahrzeugbezeichnung hat.

Bei der DR wurden Diesel- und Kleinloks in einer Rubrik zusammengefasst und erhielten die "1" als Hunderterstelle der Baureihenbezeichnung. Die Umzeichnung betraf auch die zum jeweiligen Zeitpunkt noch im Bestand befindlichen Kleinloks der Leistungsgruppe I.

Die Deutsche Reichsbahn zeichnete zum 01.06.1970 noch 41 Kleinloks der Lg I in die Baureihe 100.0 um. Ebenso wie bei der DB war man bei der DR bemüht, die Zuordnung zur ursprünglichen Bezeichnung beizubehalten:

DR Kö 0120 = 100 020-7

Durch die Einordnung aller Kleinloks der Lg I in die Unterbaureihe 100.0 bei der DR war jedoch nicht zu vermeiden, dass die Hunderterstelle der alten Bezeichnung nicht mehr zu erkennen war. Allerdings blieben mögliche Doppelbelegungen (z. B. Kö 0120 und Kö 0220) bzw. daraus resultierende Änderungen der letzten beiden Stellen aus:

DR Kö 0207 = 100 007-4

© Copyright 2002-2016 by deutsche-kleinloks.de